Was ist das

Um 1960 - 1970 entstand die Kinesiologie. Eine abgewandelte Form stellt Brain Gym dar. Hier geht es darum durch einfache, kindgerechte, ohne benötigte Hilfsmittel, gymnastische Übungen durchzuführen.

Unser Gehirn besteht, ganz vereinfacht ausgedrückt, aus zwei Hälften. Jede birgt ihre besonderen Fähigkeiten.

die linke Hälfte ist zuständig für: die rechte Hälfte ist zuständig für:
Sprache, Grammatik, Wortstellung Denken in Bildern, Fantasie
Handschrift Rhythmus, Musik, Gesang
Lesen Formen und Muster
Zahlen, Logik, Folge, Analyse Farberkennung und -unterscheidung
Gedächtniszentrum für Wörter und Zahlen Kreativität
Beurteilungen, Kritik Bewegung, physische Aktivitäten
Zuhören Tanzen, Zeichnen, Malen
Raumwahrnehmung
Gefühle

Die 26 aufeinander abgestimmten Übungen helfen die rechte und linke Gehirnhälfte zu kompensieren, sie also gemeinsam arbeiten zu lassen. Das schlägt sich nieder im gesamten Denken, Kreativität und Ideenreichtum.

Es wird die optimale Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff und Nährstoffen angeregt und ebenfalls die Entsorgung von Stoffwechselendprodukten.

Dies führt zum besseren Lernen, Verstehen und mehr Konzentration.