Schüssler Salze

Die Schüssler-Salze stellen ein artverwandtes Verfahren zur klassischen Homöopathie dar. Um das Jahr 1858 bis 1874 wurden die Schüssler-Salze von dem homöopathischen Arzt Wilhelm Heinrich Schüssler entwickelt.

Der Baustoff der menschlichen Zelle besteht aus unterschiedlichen Mineralsalzen in unterschiedlicher Zusammensetzung. Aufgrund der 12 Hauptmittel und weiteren 12 Ergänzungsmittel ist es möglich, die entsprechenden Mineralsalze dem Körper wieder zuzuführen.

Denn ein organischer Mangelzustand an bestimmten Mineralien ist meist verantwortlich für bestimmte Krankheitsbilder. Das Einsatzgebiet reicht von A wie Arthrose / Arthritis bis U wie Ulcerationen.

Holzkiste mit Schüssler Salzen Ampulle mit Tabletten